Mittwoch, 28. September 2016

Oktoberfest Fanartikel

Merchandising "Oktoberfest"


Oktoberfest Fanartikel, Bücher und Bierkrüge


Informationen zur offiziellen Oktoberfest-Homepage: www.oktoberfest.de


An dieser Stelle möchten wir eine Internetseite für Oktoberfest-Fanartikel vorstellen.
Warum? Weil man oft verzweifelt sucht und sich immer wieder fragt: wo finde ich Außergewöhnliches von der Schwimm-Weißwurst bis zur Kuschel-Brezn und wie komme ich schnell an eine Weiß-Blau Rauten-Deko für das heimische Oktoberfest?
Richtige Wiesn-Fans finden hier auch Trachten, T-Shirts, Hüte, Schmuck, Bierkrüge und Bücher. 



Festkrüge 2016 und Logo der Wiesn 2016, Foto: Waess, München


Oktoberfest.de, ist die offizielle Website zur Wiesn


Hier kann man den neuen Wiesnkrug 2016 bequem vom Sofa aus bestellen und die passende Musik gleich dazu. Jede Menge Okoberfest-Wiesn und München-Bücher für Kinder und Erwachsene  (Link führt zu Oktoberfest.de) zum verschenken, als Mitbringsel oder zum selber lesen findet man ebenfalls.

Tipp: Wiesn-Bücher


"Wiesnhits - Mei Wiesn"


"Wiesnhits- Mei Wiesn“ ist ein "Begleit-und Erinnerungsheft" zum Oktoberfestbesuch und enthält die wichtigsten Wiesn-Hits. Ergänzend findet sich in dem Buch ein Wiesnplan, eine Maßparade und ein Terminplaner. Interessant als Geschenk mit „Wiesnspazl und Wiesnspezl“-Seite.

"Meine ersten Wiesn-Lieder (Buch)"


In diesem Buch finden sie eine Auswahl der "besten Lieder aus den Festzelten wunderbar und witzig illustriert für kleine und große Sänger, mit Refrain-Noten und einfachen Akkorden." Dem lässt sich nur hinzufügen: Gedacht isst das Buch für Kinder (eine CD gibt es auch). Im Buch findet man zum Beispiel folgende Lied-Texte:

  1.  So a schöner Tag (Fliegerlied) 
  2.  Resi, i hol di mit mei'm Traktor ab 
  3.  Cowboy und Indianer 
  4. Das Rote Pferd 
  5.  Anton aus Tirol 
  6.  Sommer in der Stadt 
  7.  In München steht ein Hofbräuhaus 
  8.  Die Hände zum Himmel 
  9.  Schifoan 
  10.  Fürstenfeld 
  11.  Sierra Madre


"111 Orte in München die man gesehen haben muss, Band 2"


Eine Automatenuhr im Dom, eine ungewöhnliche Bibliothek direkt am Marienplatz und ja, München hat auch einen Sunset Boulevard. Es ist bereits der "zweite Teil des erfolgreichen Buches" um 111 Orte in München.
Dieses Buch ist Ideal zur Vorbereitung für einen München-Urlaub oder eine Klassenfahrt.

Hofbräu Festzelt, Foto: Waess, Muenchen

"Wiesnfieber: 200 Jahre Oktoberfest"


Vor 200. Jahren gab es sie zum ersten Mal: Die  »Wiesn«, wie  das Oktoberfest auch genannt wird.

Der Münchner Schriftsteller Alfons Schweiggert geht ihrer Geschichte auf den Grund.

Vom Eröffnungsritual bis  zum Abschluss der Wiesn-Zeit wird alles kurzweilig beleuchtet. Illustriert mit Stichen, Gemälden, Grafiken und Fotografien ist das gesamte Buch "eine mitreißende Aufforderung: Auf geht’s zur Wiesn!"


Wimmelbuch, Kochbuch und vieles mehr unter Oktoberfest.de





Blick aus dem Löwenbräufestzelt am Tag vor der Wiesn, Foto: Waess, München


Erstes Oktoberfest 1835


Erstmals wurde die Wiesn im Jahre 1835 mit einem Pferderennen begangen. Der Grund war, kein geringerer als die Silberhochzeit des "Königs Ludwig I. von Bayern"  (1825-1848) und seiner Gemahlin "Therese von Bayern", geborene "von Sachsen-Hildburghausen" (1792-1854). 

(A.W.)

Dienstag, 27. September 2016

Sony World Photography Award

Weltweiter Fotografie-Wettbewerb


Sony World Photography Awards (SWPA) 2017


Bewerbungsfristen für den Sony World Photography Award


Der weltweit ausgeschriebene Fotowettbewerb "Sony World Photography Awards" wendet sich an Profis, Amateurfotografen, Jugendliche und Fotografie-Studenten.

  • Die Altersklasse 12-19 Jahre kann am Jugendwettbewerb teilnehmen und ihre Fotos bis zum bis zum 5. Januar 2017 einreichen.
  • Studenten sollten ihre Bewerberfotos ebenfalls bis zum 5. Januar 2017 einsenden.
  • Profifotografen haben bis  zum 10. Januar 2017 Zeit.

Einer der Väter der Fotografie:
Photografie-Ausstellung "Andreas Feininger" in der
Galerie Stephen Hoffman (Prannerstrasse 5, München)
Foto: Waess, München - mit freundlicher Genehmigung
der Galerie Stephen Hoffman

Näheres direkt über die World Photography Organisation unter diesem Link.

Preisgelder und Preisgala 

für die besten beim 

Sony World Photography Award

"Photographer of the Year 2017" und "Student Focus Photographers of the Year"


Es gibt hohe Preisgelder (der Profi-Sieger erhält 25.000 US-Dollar) und eine Preis-Gala am 20. April 2017 in London, bei der der "Photographer of the Year 2017" und die "Student Focus Photographers of the Year" bekannt gegeben werden.

In einer großen Ausstellung "Sony World Photographery Awards" in London vom 21. April bis zum 7. Mai 2017 im Somerset House werden dann die Besten noch einmal gewürdigt.

(A.W.)

Montag, 26. September 2016

Familienwiesn Oktoberfest 2016

Dienstag ist Familientag mit Sonderpreisen


Kinderwiesn und Familientag auf dem Oktoberfest


11 bis 15 Uhr Kindertag im Hofbräu Festzelt


Dienstag ist übrigens Familienwiesn mit Sonderpreisen für Kinder und Eltern - hier der Link zu Kinderwiesn.de (Oktoberfest einmal günstig! Familientag auf dem Oktoberfest).


Märchenbahn auf der Kinderwiesn, Foto: Waess, München

Unter dem folgenden Link gibt es wichtige Tipps für Familien mit Kindern, die man beherzigen sollte, damit es richtig schön wird. Viel Spaß beim
  • Pony-Reiten, 
  • im kleinen Karussell
  • bei der kreativen Kinderbetreuung im Weißbiergarten (mit Spielplatz), 
  • in der Märchenbahn, die das Lachen auf die kleinen Gesichter zaubert 
  • und im Hofbräu Festzelt gibt kinderfreundliche Wiesn-Schmankerl

Es gibt sogar einen extra ruhigen Eingang zur Kinderwiesn - hierzu unser Tipp: 

einfach die Ordner fragen!

(A.W)

Oktoberfest zweite Woche

Oktoberfest in München - bislang knapp 3 Millionen Besucher


Strahlender Sonnenschein lockte Besucherströme


München: 25 Grad - bestes Wiesenwetter zur Halbzeit und zur Kinderwiesn


Zehnter Wiesn-Tag. Wir schauen für Sie auf das größte Volksfest der Welt. Schon von weitem hört man die Achterbahn, es riecht nach gebrannten Mandeln, Kinder führen ihre Einhorn-Luftballone spazieren und allüberall Dirndl und Lederhosen. Eine gemütliche Wiesn! 


Oktoberfest in München, Foto: Waess, München

Die aktuelle Oktoberfest Wiesn-Webcam in der Schaustellerstraße ist unter diesem Link zu finden


Reiter und Schmid sind zufrieden!


Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) ist zufrieden. In der heutigen Pressekonferenz gab Festleiter und Zweiter Bürgermeister Josef Schmid (CDU) die Besucherzahlen der ersten 10 Tage bekannt. Trotz des verregnetem Starts ist man jetzt mit bislang drei Millionen Besuchern gut im Rennen.

Fahrgeschäft auf dem Oktoberfest 2016, Foto: Waess, München


Kinderwiesn auf dem Oktoberfest


Dienstag ist übrigens Kindertag mit Sonderpreisen für Familien - hier der Link zu Kinderwiesn.de (Oktoberfest einmal günstig! Familientag auf dem Oktoberfest).

Es gibt sogar einen extra ruhigen Eingang zur Kinderwiesn - hierzu unser Tipp: einfach die Ordner fragen!


Märchenbahn auf der Kinderwiesn, Foto: Waess, München

In unserem Blog gibt es weitere Tipps für den Familientag auf dem Oktoberfest (hier der Link).

Wiesn-Impressionen vom zweiten Oktoberfestwochenende


Endlich Wiesn-Wetter und wir schauen uns mal um, probieren hier und da und stellen fest: Super Stimmung, die Fahrgeschäfte sind voll und in der Tat "Erdbeeren mit weißer Schokolade" sind in diesem Jahr der Renner. Backhendl gehen immer, das Oktoberfest-Bier fließt, die Musik spielt einen Ohrwurm nach dem anderen, die Stimmung ist insgesamt hinreißend und für jung und alt mitreißend.


Abendhimmel auf dem Oktoberfest 2016, Foto: Waess, München

Eine normale Wiesn scheint es dieses Jahr zu werden und auch die Schausteller haben bei Sonne und milden Abend-Temperaturen gut zu tun.

Die Waschmaschine wirbelt mal so richtig durch:
Fahrgeschäft auf dem Oktoberfest 2016, Foto: Waess, München

Bratwurst vom Feinsten, Oktoberfest, Foto: Waess, Muenchen

Fahrgeschäft auf dem Oktoberfest 2016,
 Foto: Waess, München
Alles fliegt auf dem Oktoberfest,
Foto: Waess, München


Fahrgeschäft auf dem Oktoberfest 2016, Foto: Waess, München

Fahrgeschäft auf dem Oktoberfest 2016, Foto: Waess, München

Und plötzlich ist es Nacht auf der Wiesn und alles leuchtet!


Alpina Bahn, Oktoberfest 2016, Foto: Waess, Muenchen

Alles dreht sich und ein Kettenkarussell schwebt in den Himmel über München.


Schnell und im Hintergrund ein Kettenkarussell,
Foto: Waess, München
Oktoberfest-Wiesn-Wegweiser, Foto Waess, München


 Besucherströme ziehen vorbei und auch in die Bierzelte


Hofbräu Festzelt, Schaustellerstraße, 2016, Foto Waess, München

Hofbräu Festzelt


Hofbräu Festzelt, super Stimmung unter dem Hopfen und mit dem Bräu,
Foto: Waess, München

Spatenbräu Festzelt


Spatenbräu Festzelt auf dem Oktoberfest, Foto: Waess, München

(A.W)



Fotografie Museum Fünf Kontinente

Museum Fünf Kontinente in München erstellt hochinteressante Fotodatenbank

Ethnologische Sammlung Fotografie ab sofort online



München. Als Handreichung für die Wissenschaft hat die Sammlung Fotografie des Museums Fünf Kontinente ihre Sammlung online gestellt. Insgesamt werden circa 135.000 Bilddokumente abrufbar sein. Die Sammlung umfasst Glasplatten, Papierabzüge, Dias und ganze Fotoalben. Frühe Aufnahmen reichen bis in das Jahr 1870 zurück. 

„Das Adoptivkind“, Roraima-Mädchen mit einem Kitz,
Amazonien, Venezuela. 
Foto von Theodor Koch-Grünberg, ca. 1911–1913, 
Glasplattennegativ, 
Pressefoto mit freundlicher Genehmigung des
Museum Fünf Kontinente, Dr. Robert Fin Steinle, München

Zahlreiche Fotodokumente von Forschungs- und Privatreisen 


Die Sammlung Fotografie ist unter diesem Link zugänglich!

Museum Fünf Kontinente, München
Foto: Waess


Weitere Bild-Bestände werden als „work in progress“ erschlossen.
Wer darf die Datenbank nutzen?


Die Bestände sind für private, Unterrichts‐ und Studienzwecke frei zugänglich. Alles weitere finden Interessierte auf der oben genannten Webseite genau erklärt.

Anschrift des Museums Fünf Kontinente in München:


Museum Fünf Kontinente
Maximilianstraße 42
80538 München


(A.W.)

Samstag, 24. September 2016

2015 AC/DC in Muenchen

AC/DC jagt die Fans mit T.N.T auf den Highway to Hell


Das hatten die Fans auch erwartet. Ohrenbetäubenden Hard-Rock von Anfang an. Von Rock Or Bust bis Highway to Hell eine Special Night für Münchner Hard-Rock-Fans. Ob Hells Bells oder Highway. Egal. Man rockte mit. Stolz trugen die Fans ihre roten Hörner und fühlten sich wie einst in den 70ern, 80ern, 90ern, und so weiter. Da war sie wieder: 

Die "Gute alte Hard-Rock-Zeit!"


Text: Helga Wäß
2 Fotos: Dimitri Davies, München
www.belichtungswert.de 



Den Deutschlandtourplan 2015 findet ihr unter diesem Link = offizielle Homepage von AC/DC

AC/DC Angus Young mit Bühnenshow im Münchner Olympiastadion am
 Dienstag, 21. Mai 2015,
Foto: Dimitri Davies, München (www.belichtungswert.de - Pressefoto)


Schuljunge Angus Young rockte das Olympiastadion


Markenzeichen Schuluniform. Alter: egal. Das Hard-Rock-Herz ist for ever YOUNG. Kaum, dass die ersten Töne eines Songs erklingen, schon rockt die Menge mit. 

AC/DC - dieser zeitloser Hard-Rock wurde Anfang der 70er erfunden"


Man schrieb das Jahr 1975 als AC/DC ihr zweites Album Australien platzierten, es hieß T.N.T. Und es dauerte fast ein Jahr bis High Voltage mit Titeln von T.N.T. weltweit gespielt wurde. AC/DC schrieben Rock-Geschichte.


AC/DC-Bühnenschau im Münchner Olympiastadion, Dienstag, 21. Mai 2015,
 Foto: Dimitri Davies, München (www.belichtungswert.de - Pressefoto)


Der AC/DC's Highway to Hell eroberte die Welt


Autobahnen für Hard-Rock-Herzen. Kaum ein Hard-Rock-Fan, der ihn nicht kennt: den legendären Highway to Hell.
1979 wurde der Titel Highway to Hell der australischen Rock-Band AC/DC als beste Hard-Rock-Darbietung mit dem Grammy Award geadelt. Für die Fans in Deutschland und überall auf der Welt war Down Under damals weit weg. Man reiste nicht wie heute mal eben auf die andere Seite des Kontinents. So war jedes Konzert, das in Europa stattfand, für die echten Fans ein MUSS.

AC/DC-Fans sind Zeitzeugen der Hard-Rock-Geschichte


Stolz zeigt man sich noch heute erste Plattencover - noch nummeriert. Legt ganz im Trend der Zeit gerne mal wieder: eine Scheibe auf. Oder bestaunt ganze Alben mit Autogrammen, Konzert-Karten und Fotos. 

AC/DC sind Helden der Hard-Rock-Geschichte


Auf über 200 Millionen Alben zählt AC/DC inzwischen zu den Helden der Rock-Geschichte.
Den Namen erfanden im Jahr 1973 die aus Schottland stammenden Geschwister Angus Young (Slide-Gitarre) und Malcom Young (Rhytmusgitarre).

Die Band zählt seit Jahrzehnten zu den "Besten 100 Hard-Rock-Bands" - im Moment weltweit an vierter Stelle - und sie halten den siebten Platz auf der Liste der "Besten Heavy-Metal-Bands aller Zeiten".

Hier ein Link zur offiziellen Deutschlandtour der Hard-Rock-Band AC/DC

Hier ein Link zum Fotostudio des Fotografen Dimitri Davies, München

Hier ein Link zum Presse-Fotografen Dimitri Davies DHW - hier der Link Homepage der Autorin 

Freitag, 23. September 2016

Oktoberfest Wiesenwetter

Oktoberfest 2016


Endlich Wiesn-Wetter: Auf zum Oktoberfest


Viele Münchner gehen jetzt auf die Wiesn. 



Hier der Oktoberfest-Wetterbericht für die nächsten Tage:


Ein paar aktuelle Impressionen vom Oktoberfest 2016:



Oktoberfest, Foto: Waess

Oktoberfest, Foto: Waess

Oktoberfest, Foto: Waess

Oktoberfest, Foto: Waess


Donnerstag, 22. September 2016

Weinberge September

Weinberge in Baden


Die Ernte des 2016-ner steht bevor


Foto-Impressionen aus den Weinbergen 



Wer in diesen Tagen durch die badischen Weinberge wandert, erlebt ein wunderschönes Farbenspiel. Die Weinbauern prüfen täglich den Oechsle Grad, denn er ist das wichtigste Qualitäts-Kriterium für eine gute Ernte. Bald ist es soweit!

Info für Wanderer: Die Winzergenossenschaften haben Wein-Lehrwege beschriftet und informieren den Wanderer über die jeweiligen Trauben.

Viele Wanderwege führen durch die Weinberge, Oberkirch,
Foto: Waess


Weintrauben, Foto: Waess, Muenchen



Farbspiel in Grün, Foto: Waess, Muenchen



Die Trauben stehen vor der Ernte, Foto: Waess, Muenchen

(AW)

Mittwoch, 21. September 2016

Haus der Kunst Muenchen Postwar

Haus der Kunst - München


Begleitprogramm zur Ausstellung

"Postwar: Kunst zwischen Pazifik und Atlantik, 1945-1965"

Oktober 2016



München. Das "Haus der Kunst" am Englischen Garten bietet für seine Besucher immer ein interessantes und abwechslungsreiches Begleitprogramm zu seinen Ausstellungen. Im Oktober, wenn in München der "Kunstherbst" beginnt, werden folgende Ausstellungen die Besucher in die Prinzregentenstraße 1 locken:

  • ab 14. Oktober: Ausstellung "Postwar: Kunst zwischen Pazifik und Atlantik, 1945-1965" 
  •  parallel: Präsentation "Archivs Galerie im Haus der Kunst"
  • ab 28. Oktober: Ausstellung "Joana Hadjithomas & Khalil Joreige: Two Suns in a Sunset" 
Haus der Kunst, München
Foto: Waess

Hier das Programm zur Ausstellung

 Postwar: Kunst zwischen Pazifik und Atlantik, 1945-1965


Im Vorfeld und während der laufenden Ausstellungen können Kunstinteressierte zahlreiche Vorträge, Gespräche mit Kuratoren, Diskussionen und Symposien, aber auch Konzerte und Kunst-Performances besuchen. Beliebt sind immer wieder die Filmvorführungen, ausgewählte Kuratoren-Führungen oder Workshops.

"Postwar: Kunst zwischen Pazifik und Atlantik, 1945-1965"


Es war eine turbulente und ereignisreiche Nachkriegszeit, die in dieser Ausstellung mit Postwar-Exponaten beleuchtet wird. Ein "globales Phänomen", das die Kuratoren in acht Kapiteln erläutern. Es geht um die ersten 20 Jahre nach 1945, in der die Kunstszene eine Trauma verarbeiten und Neue Wege finden musste.

Dekolonialisierung und Befreiungsbewegungen


Wie ging man mit diesen Traumata wie Holocaust, Hiroshima oder Nagasaki um. Der Kalte Krieg und die beiden großen politischen Blöcke wollten Kunst instrumentalisieren. Aktuell wie nie sind die Auseinandersetzung mit Migrations- und Flüchtlingsbewegungen. Man wurde zum Kosmopolit. Das Ende der Kolonialsysteme in Europa und die Entstehung neuer Nationen verändern die Welt.
Bürgerrechtsbewegung und Aufbruchsstimmung zeigen sich auch in der Kunst der Zeit. Technologien verweisen auf das Raumfahrtzeitalter. In der Kunst scheint alles möglich.

Präsentation "Archivs Galerie im Haus der Kunst"


Parallel zur Ausstellung "Postwar" wird eine "Präsentation der Archiv Galerie im Haus der Kunst" präsentiert. Man setzt sich darin mit der eigenen Ausstellungsgeschichte auseinander. Was sollte man nach dem Krieg ausstellen? In diesem Haus?

Die Ausstellungsproduktionen erforderten neue kuratorische Strategien.

Die Nachkriegszeit ist eine ausstellungs-historisch interessante Übergangs-Phase der Kunstpräsentation. Schließlich musste man das Haus und das Alte entnazifizieren und den Weg in die Rehabilitierung der Moderne ebnen.



Filmprogramm: "Postwar: Kunst zwischen Pazifik und Atlantik, 1945-1965" - Sonntags, 14.10.16-26.03.17, 12-20 Uhr


Der Wissenschaftler und Kurator Mark Nash führt den Besuchern eine Serie von Filmen vor. Weltumspannend wird Indien, Japan, Italien, Frankreich, der Senegal, Brasilien, Polen, China, das ehemalige Jugoslawien, Ägypten, die Niederlande und die ehemalige Sowjetunion in bewegten Bildern fokussiert. Was gab es für neue Filmtendenzen?  Der Besucher erfährt mehr über:

  • Atomic Cinema 
  • Nouvelle Vague
  • Neoverismus
  • Cinema Novo 
  • Black Wave.


Tickets: Freier Eintritt mit Ausstellungsticket, 5 € ohne

Foto: Waess



Eröffnungsvorträge und Diskussion mit den Kuratoren zum Thema 

"Postwar: Kunst zwischen Pazifik und Atlantik, 1945-1965"


Freitag, 14.10.16, 19 Uhr

Die Kunsthistorikerinnen Katy Siegel und Geeta Kapur eröffnen die Ausstellung. In der anschließenden Diskussionsveranstaltung werden die beiden Fachfrauen unter anderem mit Chika Okeke-Agulu, Professor der Princeton University und Redakteur des Magazins "Nka: Journal of Contemporary African Art", mit Ulrich Wilmes, Kurator der Ausstellung und Okwui Enwezor (Einführung und Moderation), Kurator der Ausstellung und Direktor des Hauses, sprechen. Die Runde wird einen Innenblick aus der Fachwelt offerieren.



Eine studentische Forschungsreise durch 

"Postwar: Kunst zwischen Pazifik und Atlantik, 1945-1965"

Dienstag, 25.10.16-07.02.17, 11-13 Uhr - in einer Kooperation mit dem Institut für Kunstgeschichte der Ludwig-Maximilians-Universität, München haben Studenten der Kunstgeschichte ein Vermittlungsprogramm erarbeitet. Hier die Seminartermine vom 25.10.16-07.02.17 - immer
Dienstags, 11 bis 13 Uhr (am 01.11.16, 27.12.16 und 03.01.17 findet kein Seminar statt).

Themenliste:

  • 25. Oktober: Was ist Global Art? Das Ende der Moderne? Einführung in die Thematik
  • 08. November: Der Schock des 2. Weltkrieges
  • 15. November: Exil und Migration
  • 22. November: Abstrakter Expressionismus, Freiheit und Kalter Krieg
  • 29. November: Sozialistischer Realismus
  • 06. Dezember: Formulierung der Moderne in Asien
  • 13. Dezember: Zur Geschichte der Dekolonisation: Kunst und Kultur des Panafrikanismus
  • 20. Dezember: Konzepte von Künstlern aus dem Nahen Osten
  • 10. Januar: Minimalistische Kunst
  • 17. Januar: Konzeptkunst
  • 24. Januar: Aktionskunst - Performance und Happening
  • 31. Januar: Vernetzung und Kommunikation
  • 07. Februar: Neue Kartografie der Kunst und aktuelle Perspektiven
Eintritt: Frei mit Ausstellungstikett

Haus der Kunst, München,
Foto: Waess

ORT: Haus der Kunst München

Prinzregentenstraße 1
80538 München


(AW)

Dienstag, 20. September 2016

Oktoberfest Wetter

Oktoberfestwetter kommt! 

Wiesn-Wetter: Der Regen geht die Sonne kommt


Dienstags - Familien-Wiesn - Kinderfreundlich


Bei 18 und Sonnenschein wird das Oktoberfest in den kommenden Tagen für die Besucher und Fahrgeschäfte attraktiver.

Foto: Waess


Hier der Link zur Wettervorschau: Oktoberfest! (Wiesn-Wetter 3 Tage Trend)

Oktoberfest, Foto Waess



Sonntag, 18. September 2016

Trachteneinzug auf der Theresienwiese

Trachteneinzug auf der Theresienwiese

Wiesn-Impressionen

Alles was die Wiesn ausmacht


LIVE VOM OKTOBERFEST: 
Wiesn-Webcam und 
München.tv 
(Link unten)

Trachtenvereine


Einzug der Trachtenvereine, Foto: Waess

Guat's Essen!


Haxn, Schweinbraten und Rotkohl, Foto: Waess

Traditions-Bierbrauer-Wagen


Spatenbräu-Wagen, Foto Waess

Wiesnherzl = Lebzelten


Lebkuchen-Herzl, Foto Waess

Geschmückte Brauwagen


Paulaner-Wagen, Foto Waess

Tierisches


Brau-Rösser, Foto Waess

Live-Webcams vom Wiesn-TV



München.tv  berichtet jeden Tag von der Wiesn

  • Dies ist der Link zu Muenchen.tv - unter anderem aus dem Hofbräufestzelt (täglich live mit Eva Grünbauer und Alex Onken)



(AW)

Samstag, 17. September 2016

183 Oktoberfest eroeffnet

183. Oktoberfest 2016


O'zapft is! 


Bierzeltplan und mehr vom Alpenwelt-Magazin



München. Punkt 12 Uhr zapfte Oberbürgermeister Dieter Reiter mit nur zwei Schlägen das erste Oktoberfest-Bierfass an und wünschte allen Besuchern eine schöne Wiesn.
Da schließen wir uns doch gerne an!

Wo finden Sie welches Bierzelt auf der diesjährigen Wiesn?


Das Alpenwelt-Magazin hat für alle Besucher einen Wiesn-Lageplan mit Bierzelte-Vergleich erstellt. Unter diesem Link kann man den Guide für die Wiesn und einen Lageplan kostenfrei herunterladen.

O'zapft is! Oktoberfestzelt, Foto: Waess

Oktoberfest

17. September: Oktoberfest - 1. Tag


Auf geht's zum o'zapfen mit dem Oberbürgermeister


183. Oktoberfest - die Tore sind geöffnet


Heute Mittag um 12 Uhr wird der Münchner Oberbürgermeister Dieter Reiter, im Schottenenhamel-Festzelt das erste Festbier-Fass anzapfen. Mit den Worten "O'zapft is!" wird er das 183. Oktoberfest eröffnen. ABER: Erst wenn danach die 12 Böllerschüsse krachen geht's los. 

Wiesn-Herzl, Foto: Waess

Und: Wer nicht in München ist, sieht sich den Wiesn-Anstich vielleicht in der TV-Übertragung an. 

Und im Radio sind

aber auch viele andere Sender wieder live dabei.


Von der Theresienhöhe auf die Wiesn, Foto: Waess

Heute mit Schirm und Lederhose 

Mit Schirm und Lederhose sind seit dem frühen Morgen die ersten Wiesn-Gänger unterwegs, um sich einen guten Platz im Festzelt zu sichern. Es gibt drei offizielle Eingänge: an der Bavaria, an der U-Bahnstation Theresienwiese und von der Goethestraße aus. 

Und wie sieht es aktuell auf der Wiesn aus? 




Lederhosen auf der Wiesn, Foto: Waess

Um 12 Uhr: Alle Krüge werden gefüllt, die Musik spielt, Herzen werden verschenkt und die Fahrgeschäfte nehmen den Betrieb auf.


Wiesenherzl, Foto: Waess