Mittwoch, 29. November 2017

Muenchen - Museum Fünf Kontinente

Muenchen - Museum Fünf Kontinente

Am Wochenende wieder einmal Schmuddel-Wetter? Dann auf zum "Nepal Basar" oder zu „Rio Rhythms“ in das Museum Fünf Kontinente!

BITTE NOTIEREN: Programmpunkte im Museum an der Maximilianstraße von 01. bis 03. Dezember, am 07. Dezember und am 28. Dezember 2017


Die geheizten Räume des Museums in der Münchner Prachtstraße, der Maximilianstraße, und die fernen Kulturgenüsse lassen Kälte oder gar Frost schnell vergessen. Das Museum Fünf Kontinente sorgt mit seinem Kulturraum gleich zu Anfang Dezember mit einem bunten Basar für willkommene Abwechslung, dann folgt Mitte Dezember Rio mit wunderbaren Rhythmen und zum Jahresabschluss noch ein Familien-Workshop.

Museum Fünf Kontinente - früher "Museum für Völkerkunde" in
München, Foto: Helga Waess (Archiv)

Drei lange Tage für den bunten Nepal Basar - 01. bis 03. Dezember


Treffen wir uns dort, wenn vom 01. bis 03. Dezember  im festlich ausgeleuchteten Foyer wieder Tudi Billos  Nepal Basar stattfindet. Es ist fast schon eine Münchner Tradition, wenn hier an einem Wochenende allerlei bunte Teesorten, ferne Ritual-Gegenstände, die von der Himalaya-Region bis zu Thangkas reichen, oder Silberschmuck, Klangschalen und Handgefilztes dargeboten werden.

Vielleicht findet man hier erste Weihnachstgeschenke. Der  vorweihnachtliche Augenschmaus lässt die Stadt schnell vergessen.

Und ein Tipp: der Kaffee im Museum ist gut!


Mitreißender „Rio Rhythms“ im Museum - 7. Dezember 


Am 7. Dezember gibt es dann Musik aus fernen Ländern, wenn der ägyptisch-deutsche Gitarrist Ahmed El-Salamouny und der brasilianischen Percussionisten Gilson de Assis mitreißende „Rio Rhythms“ ins Museum bringen. Der Klang ist hier ganz besonders anheimelnd.
Im neuen Programm sind natürlich wieder romantische Chôros aus virtuosen Sambas und Bossa-Novas dabei -  Nordost-Brasiliens Tänze sind einmalig.
Wir kennen alle die klassische Konzertgitarre, aber  Ahmed El-Salamouny bringt dazu seine  Fingerstyle- Einlagen und ungewöhnliche Improvisationen, die man wenigstens einmal gehört haben sollte.

Zum Jahresausklang ein Weltentdecker-Workshop "Märchenhafter Orient" - 28. Dezember


Lassen Sie das Jahr doch einmal gemeinsam  mit Ihren Kindern im Museum Fünf Kontinente ausklingen.
Der Weltentdecker-Workshop, welcher am 28. Dezember stattfindet, ist hierzu eine passende Gelegenheit. Reisen Sie am einem Nachmittag durch den "Märchenhaften Orient" und träumen Sie gemeinsam von Mustern, Farben und Formen auf Porzellan oder speziellen, ungewöhnlichen Werkstoffen.
Und: Entwerfen Sie mit Ihrem Kind gemeinsam mal eine Kachel - nach diesem Workshop malen sie,  als Familie, sicherlich frische, bunte Muster, die das neue Jahr versüßen.

Museum Fünf Kontinente

Maximilianstraße 42
80538 München



Ulm UNESCO-Welterbe Festakt

Ulm - UNESCO Festakt im Landratsamt

Jungpaläolithikum: Die Fundorte der ältesten mobilen Kunstwerke der Welt werden UNESCO-Welterbe

Elfenbein-Mamut, Venus und Löwenmensch sind 35.000 bis 43.000 Jahre alt

Die Höhlen und Eiszeitkunst der Schwäbischen Alb sind mit der Urkundenverleihung am heutigen Tage offizielles UNESCO-Welterbe


Ulm. 29. NOVEMBER 2017: Bei einem Festakt im Ulmer Landratsamt Alb-Donau-Kreis wird heute um 19:00 Uhr die UNESCO-Urkunde zur Auszeichnung der Höhlen und Eiszeitkunst der Schwäbischen Alb als UNESCO-Welterbe von Staatsministerin Bähmer an Ministerpräsident Kretschmann über geben.

Kunst-Kultur-Blog, Foto: Helga Waess (Archiv)


Bereits im Juli 2017 hatte das UNESCO-Welterbekomitee zwei neue Standorte in das UNESCO-Welterbe aufgenommen: 


  • die Höhlen im polnischen Krakau 
  • und die Höhlen und Eiszeitkunst auf der Schwäbischen Alb


Welterbestätte Höhlen und Eiszeitkunst der Schwäbischen Alb 


Vor über 40.000 Jahren breitete sich der anatomisch moderne Mensch auch in Europa aus, was die auf der Schwäbischen Alb gefundenen ältesten mobilen Kunstwerke der Welt belegen. In der UNESCO-Welterbe-Liste finden sich  insgesamt sechs Höhlenfundstellen und natürlich auch die Landschaft drum herum. Im Ach- und Lonetal wurden immerhin über 50 zumeist aus Elfenbein gearbeitete Figuren entdeckt. Einige wurden jedoch auch aus tierischen Knochen gearbeitet.

Welche mobilen Kunstwerke aus der Zeit des Jungpaläolithikums wurden gefunden?


  • Jeder hat sicherlich noch den kleinen Elfenbein-Mammut aus der Vogelherdhöhle vor Augen, der vor einiger Zeit durch die Presse Berühmtheit erlangte,
  • oder aber die berühmte Venus vom Hohlen Fels 
  • und natürlich den kleinen Löwenmenschen aus dem Hohlenstein-Stadel. 
  • Unter den Fundstücken haben sich ferner acht Flöten bis in unsere Zeit überliefert.

Alle Elfenbein- beziehungsweise Knochen-Kunst-Objekte sind zwischen 35.000 und 43.000 Jahre alt



Für das UNESCO-Welterbekomitee war die Dichte der Funde neben der Bedeutung des Ensembles für die Erd- und Menschheits-Geschichte samt der erkennbaren Entwicklung der Künste entscheidend für die Aufnahme in die UNESCO-Welterbeliste. Als weltweit einmalig wurde die Region zur Erforschung des Jungpaläolithikums als 42. Welterbestätte Deutschlands aufgenommen.

Hier ein Link zur Homepage der UNESCO mit dem Artikel zur "Höhlen und Eiszeitkunst im Schwäbischen Jura sind UNESCO-Welterbe. Welterbekomitee würdigt Höhlen in Baden-Württemberg als einzigartiges Zeugnis der Eiszeit

Bei der Verleihung am heutigen Abend werden Prof. Dr. Maria Böhmer, Staatsministerin im Auswärtigen Amt, der Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg Winfried Kretschmann und Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau in Baden-Württemberg im Ulmer Landratsamt Alb-Donau-Kreis  anwesend sein.




Dienstag, 28. November 2017

UNESCO Nachhaltigkeitspreis

UNESCO-Kommission Ehrung


Die Unesco-Kommission und das BMBF haben die VORBILDER FÜR NACHHALTIGKEIT ausgezeichnet


Herausragende Bildungsinitiativen für Nachhaltige Entwicklung werden geehrt


Cornelia Quennet-Thielen, Staatssekretärin im Bundesministerium für Bildung und Forschung, und  Prof. Dr. Verena Metze-Mangold, die Präsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission, haben am 27. November 2017 in Berlin Herausragende Bildungsinitiativen für Nachhaltige Entwicklung ausgezeichnet.


Bio-Wein - nachhaltige Wein-Landwirtschaft,
Foto: Helga Waess (Archiv)

Eine Kita kann mehr! 


Jedenfalls, wenn die Kinder dort fairen Handel lernen. Und erst die Ökogärten, welche sowieso für nachhaltige Nutzung der Naturressourcen stehen.

Bio-Wein ist schon seit Jahren in jedem guten Restaurant vertreten


In der Öko-Landwirtschaft lernen Azubis und Azubinnen unternehmerisches  Handeln und naturnahes Denken nach dem  Leitbild des ökologischen Wirtschaftens. Die ausgezeichneten Bildungsinitiativen für eine nachhaltige Entwicklung und Nutzung der Naturreserven sind auf über 63 Kommunen, mit Netzwerken und abwechslungsreichen Lernorten verteilt.

Bildung für nachhaltige Entwicklung in unserem Alltag


Nachhaltigkeit wird durch die Initiativen in der deutschen Bildungslandschaft im Bewusstsein der nächsten Generationen verankert und von immer mehr Bevölkerungsschichten und an vielen Lernorten wahrgenommen, was ein unschätzbares Bildungsgut für den Umgang mit der Natur darstellt.

Kongress zur Bildung für nachhaltige Entwicklung – „In Aktion“


Der Kongress zur Bildung für nachhaltige Entwicklung – „In Aktion“ , bei welchem die Akteure aus Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft zusammen kommen, diente gestern als Rahmen für der Ehrung der Ausgezeichneten des UNESCO-Weltaktionsprogramms für Bildung für nachhaltige Entwicklung in Deutschland. 

Zur Verleihung der Auszeichnungen sagte Staatssekretärin Cornelia Quennet-Thielen: 

„Wir brauchen Vorbilder, um den Wandel hin zu einer nachhaltigen Gesellschaft zu schaffen. Die Preisträger zeigen, wie Bildung für nachhaltige Entwicklung in unserem Alltag gelebt werden kann. Nur durch Bildung verstehen wir die Auswirkungen unseres Handelns auf unsere Umwelt und Zukunft. Die Ausgezeichneten tragen mit ihrer Arbeit entscheidend dazu bei, unser Bildungswesen stärker am Prinzip der Nachhaltigkeit auszurichten. Damit liefern sie wichtige Impulse für die Umsetzung des Nationalen Aktionsplans Bildung für nachhaltige Entwicklung.“ 

Und Prof. Dr. Verena Metze-Mangold fügte als Präsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission hinzu:
„Nachhaltigkeit kann man lernen. Am besten gelingt dies an Orten, an denen wir nachhaltige Entwicklung praktisch leben und erfahren können. Genau das sind die heute ausgezeichneten Lernorte, Kommunen und Netzwerke. Sie alle machen deutlich, wie Nachhaltigkeit auch in den Strukturen des deutschen Bildungssystems verankert werden kann. Sie integrieren Prinzipien der Nachhaltigkeit in Inhalte und Methoden der Bildung, richten ihre Bewirtschaftung an Nachhaltigkeit aus, bilden ihre Mitarbeiter zu nachhaltiger Entwicklung weiter, und machen Nachhaltigkeit zum Thema in der Zusammenarbeit mit ihren Partnern. Ich wünsche mir, dass diese strukturbildenden Initiativen viele Nachahmer finden.“ 

Montag, 27. November 2017

Tollwood Winterfestival EIS-Demokratie

Tollwood Winterfestival 

München: „Welche Stadt wollen wir sein?“


Ein unbedingter Hingucker ist das riesige Wort DEMOKRATIE – die „Kunst am Platz“


Aus echtem Eis sind die Buchstaben des Wortes DEMOKRATIE auf dem Platz vor dem Tollwood Winterfestival - U-Bahn-Aufgang Theresienwiese - aufgestellt.

Ab 17:30 Uhr wird das Schauspiel "Demokratie" im Nachtlicht perfekt!
Foto: Helga Waess


Kurz vor der Eröffnung mittags um 14:00 Uhr hatten wir in München jedoch 16 Grad und besten Sonnenschein. Ein guter Grund die „Eis-Demokratie“ mit Kälte-Decken zu schützen. Sie sollte ja nicht zu schnell schmelzen.

Eisskulptur  wird durch Kältedecken vor dem Klima geschütz
Foto: Helga Waess


Dann am Abend bildeten sich bereits Pfützen unter dem Sockel der DEMOKRATIE. Und es war schon eine besondere Performance, die beleuchteten, übermenschen-großen Eisbuchstaben bei Nacht zu sehen.
Es wurden viele Selfie's mit der DEMOKRATIE gemacht und die Silhouette der Tollwood-Areal-Besucher vor den Großbuchstaben wurden, ohne es direkt zu wissen, Teil der Eis-DEMOKRATIE-Performance, denn sie symbolisierten die diskutierenden Bürger auf dem Platz, der AGORA.



Eisskulptur DEMOKRATIE auf dem Winterfestival Tollwood
München, Theresienwiese, Foto: Helga Waess


Bleibt zu hoffen, dass die DEMOKRATIE lange durchhält – es soll ja doch noch kälter werden, das KLIMA in München – und diese beeindruckende LANGZEIT- Performance vor dem Tollwood-Areal noch lange andauert.

Zu kunstphilosophischen Interpretationen gibt diese leuchtende, vergängliche Eis-Demokratie-Skulptur viele Ansätze

Das Schmelzen der DEMOKRATIE, die auf Eis gelegt, die Bürger nur um sich herumlaufen lässt …! Wie lange hält sie durch? Verändert das Klima die Demokratie? Gibt es wärmeres Klima im Winter? … Und dann die aktuelle politische Diskussion, wird es eine GroKo geben, nachdem Jamaika gescheitert ist. Ja-Mai: Die Demokratie wird der eisigen politischen Lage stand halten, was die Bürger erwarten, die sich mit Selfie's und Demokratie verewigen, ihr Foto posten und demokratische Grüße senden. Und: das wäre nur die oberflächliche Interpretation!

Eisskulptur DEMOKRATIE auf dem Winterfestival Tollwood
München, Theresienwiese, Foto: Helga Waess

Wir stellen fest, eine gelungene Performance, an der die Bürger wissend und unwissend partizipieren und teilhaben. Gerade schneit es in München und nächste Woche haben wir stabile Minustemperaturen. Genau richtig für den Bestand der „DEMOKRATIE“ aus Eis.

Der Veranstaltungsort „Wohnzimmer Demokratie“ wirft 
dazu passend die Frage auf:
„Welche Stadt wollen wir sein?“

Sonntag, 26. November 2017

Muenchen Tollwood Winterfestival FOTOS

München Tollwood Winterfestival


Wir zeigen Foto-Impressionen von Winterfestival Tollwood auf der Theresienwiese in München




Tollwood Winterfestival im November 2017,
Foto: Helga Waess

Tollwood Winterfestival im November 2017,
Foto: Helga Waess

Tollwood Winterfestival im November 2017,
Foto: Helga Waess

Tollwood Winterfestival im November 2017,
Foto: Helga Waess


Tollwood Winterfestival im November 2017,
Foto: Helga Waess


Tollwood Winterfestival im November 2017,
Foto: Helga Waess



Tollwood Winterfestival im November 2017,
Foto: Helga Waess

Tollwood Winterfestival im November 2017,
Foto: Helga Waess

Muenchen Tollwood Winterfestival

München "Tollwood Winterfestival"

Unter dem Motto „WIR ALLE“ startete diese Woche das Winterfestival


Das Tollwood Winterfestival auf der Theresienwiese  und der "Markt der Ideen" laden zur Kurzweil


Tollwood Winterfestival 23. November bis 31. Dezember, Markt bis 23. Dezember – heute wegen „Totensonntag“ (Sonntag 26. November 2017) geschlossen!


München. Lange wurde gewerkelt und die großen weißen Zelte des Winterfestivals Tollwood standen bereits, während die letzten Oktoberfest-Türme und Bierzelt-Gerüste noch abgebaut wurden. Wir zeigten Fotos vom Oktoberfest-Abbau in diesem Blog (unterdiesem Link).
In der letzten Woche war es endlich soweit: am Donnerstag, 23. November, öffnete das große Winterfestival auf der Theresienwiese.

Bavaria und Tollwood-Zelte vor der Paulskirche
 auf der Theresienwiese in München
Foto: Helga Waess

Bereits von weiten sieht man den bunten Weihnachtsbaum auf dem Festgelände, der in diesem Jahr aus 150 bunten Menschenfiguren aus Holz besteht. Es gibt einen „Cirkopolis“, dann kommt die Show „ID“, der „Weltsalon“ greift aktuelle Themen auf und der „Markt der Ideen“ bringt BIO-Gastronomie und Kunsthandwerk.
Kunstprojekte in diesem Jahr wurden gemeinsam mit dem Münchner MUCA entwickelt, dem neuen „Museum of Urban and Contemporary Art“. Und für die kleinen gibt es ein spannendes Kinderprogramm im Kinderzelt zum Zusehen und Mitmachen!
Circa 70 % aller Veranstaltungen ist kostenfrei. Am 31. Dezember wird dann die große Silvesterparty im „Grand Chapieteau“ das Winterfestival und das Jahr ausklingen lassen.

Tollwood-Aufbau, München Oktoberfest-Wiese
Foto: Helga Waess

Es gibt zwei Eingänge auf das Tollwood-Areal auf der Oktoberfest-Wiese


Der Haupteingang liegt direkt an der U-Bahnstation Theresienwiese. Vor dem Gelände wurden Eisblöcke aufgestellt. Sie können nicht schmelzen, denn sie sind aus glänzender Plastikfolie und glänzen je nach Licht tagsüber eisig und abends bunt.



Die Öffnungszeiten des Tollwood Winterfestivals 2017
Foto: Helga Waess




Tollwood Winterfestival -  Eingang von der
Theresienwiese in München
 „Markt der Ideen“, Foto: Helga Waess

Freitag, 24. November 2017

Paul McCartney Tommy Kent Muenchen

Tommy Kent entdeckte 1961 in Hamburg The Beatles


Ein Brief von Paul McCartney in der Ausstellung "Die phantastische Welt des Tommy Kent "

Am 22. November eröffnete in München die Ausstellung von Tommy Kent. Bereits in der Laudatio wurde auf die lange Karriere des Rock'n Roll-Sängers, Architekten und freischaffenden Malers Gundram Kühbeck (Spitzname Gundi) hingewiesen. Geboren in Schwabing, der Vater Arzt, die Schwester mit Klaus Kinski verheiratet, nahm Gundi Gitarren und Gesangsunterricht in Schwabing. Dann wurde er als Sänger entdeckt und erhielt den Künstlernamen Tommy Kent. Seine 60er-Jahre-Karriere ging steil nach oben. "Susie Darlin" landete in den Charts und stand lange auf Platz 1.

Tommy Kent "Ground Zero" und ein Brief von Paul McCartney
Foto: Helga Waess
Die Bravo brachte Interviews mit und Fotos von Tommy Kent. Er spielte und sang in zahlreichen Filmen. Erhielt goldene Schallplatten und so weiter. Der Architektenberuf war sein Traum und so endete die Gesangskarriere. Zahlreiche Fassadenpreise in München lobten sein Können, aber "ich wollte eigentlich nur malen!", so Tommy auf Nachfrage. Und so reihen sich seine Ausstellungen an einander.
Tommy Kent (re.) und Houghy, Ausstellungseröffnung am 22. Nov. 17
Foto: Helga Waess
Unser Blogbeitrag unter diesem Link:


Und eine Geschichte ist fast unglaublich und doch war: Tommy Kent entdeckte 1961 die Beatles

Brief von Paul McCartney auf einem
Plakat in der Münchner Ausstellung von Tommy Kent,
Foto: Helga Waess
Wir transkribieren hier das Originaldokument, das Paul McCartney 1961 aus Hamburg schrieb - in rot von uns hervorgehoben, die Erwähnung Tommy Kent's durch Paul (Beatles):

"The Beatles - a letter from Paul McCartney - hamburg 1961



The Beatles
Top Ten Club
136 Reeperbahn
Hamburg ALTON
Hamburg

Dear Dot + Margie,

as you see we got your 
letter. Thanks for writing
We're ensjoying our selves out 
herem but the foods a bit funny.
but it's O.K. once you get used 
to it.

Stus not married yet,
But he may get married
in Tim - in the British
Consul. Anyway I'll tell him
you've sent him Congratulations
etc ...

Have you still got good 
sweaters with BEATLES wirtten 
on them? I bet you don't
wear them still.

The other night, on of
Germanys biggest rock + roll
stars came into the club
(His as well - known here as
Cliff is in England) Tommy
Kent's his name, and he
said we were the best group
he'd ever heard. Hope he meant
it.

We've had offers to go to Spain,
and Austria, but we don't know if were going yet.

Will probabley get too home-sick + go back to Liverpool.

Thanks again for writing

Best wishes - Paul (Beatles.)

once upon a time in germany



Absender Paul McCartney's in Hamburg,
Foto: Helga Waess

Tommy Kent sang ebenfalls im Top Ten Club in Hamburg, wo er die Beatles hörte und sofort seinen Agenten Anrief:

Passage im Brief  Paul McCartney's, wo Tommy Kent genannt wird.
Foto: Helga Waess
"Am anderen Abend kam einer der größten Rock 'n' Roll-Stars Deutschlands in den Club (er ist hier so bekannt wie Cliff  (Richard [d. Verf.]) in England). Tommy Kent ist sein Name, und er sagte, wir seien die beste Band, die er je gehört hätte. Hoffe, er hat es so gemeint."


Christkindlmarkt Muenchen November 2017

November-Impressionen aus München


Was haben Christkindlmarkt-Bier und veganer Holunder-Glühwein gemeinsam? 


Richtig beide sind BIO und beide gibt es ab dem 27. November (bis 24. Dezember) auf dem traditionsreichen Münchner Christkindlmarkt


Noch liegt kein Schnee in München und in den letzten Tage sprachen 15-17 Grad bei herrlichem Sonnenschein nicht für die Vorweihnachtszeit, sondern eher für einen sommerlichen Herbst. Grund genug einmal durch die Stadt zu laufen und zu schauen wie sich die Adventszeit all-über-all ankündigt.
Marienplatz mit Altem Rathaus in München - Foto: Helga Waess
 Am Marienplatz herrscht an vielen Weihnachtsmarkt-Buden reges Treiben, denn der berühmte Christkindlmarkt zwischen Altem und Neuem Rathaus beginnt hier am 27. November und dauert bis zum 24. Dezember 2017.

Neues Rathaus München mit Chriskindl-Markt,
Foto: Helga Waess
Oberbürgermeister Dieter Reiter wird den Christkindlmarkt am 27. November eröffnen. Sicherliche werden viele Besucher den Münchner Christkindlmarkt (bis 24.12. täglich zwischen 10:00 und 21:00 Uhr  - an Sonntagen bis 20:00 Uhr - am 24. Dez. bis 14:00 Uhr) besuchen.

Josef Schmid betonte gegenüber der Presse:

 "Unser Christkindlmarkt wird natürlich auch immer gerne genutzt, um Weihnachtsgeschenke zu kaufen."
Rathaus München - Turm
Foto: Helga Waess

Weihnachtsgeschenke aus Schokolade selbst gestalten


Eine Neuheit 2017 ist der Mitmach-Stand von Schokoloko. Wer seine eigene Schokolade selbst gestalten möchte, sollte eine Zeichnung mitbringen, dann ist es leichter. Die Schokolade hat dann natürlich Bio-Qualität.

Zum Feste gibt's in München nur das BESTE


Und so schenken die Münchner Weinstuben einen - man höre und staune - veganen Holunder-Glühwein aus. Alles BIO!

FESTBIER vom Christkindlmarkt in München! 

Und: was darf in München nicht fehlen? Auch nicht auf einem Christkindlmarkt! Ja, Glühwein ist fast richtig. Aber in München muss auch ein gscheits Bier her!
Am Sternenplatz wird das Haderner Bräu einen Gerstensaft ausschenken, der eigens für den Christkindlmarkt am Rathaus gebraut wurde.

Das ist was typisch Münchnerisches!

Schild an der Tanne vor dem Münchner Rathaus,
Foto: Helga Waess


Christkindlmarkt-Tanne kommt 2017 aus Burghausen



Und die große Tanne, welche bald festlich erstrahlt, wurde für den Christkindlmarkt vor dem Rathaus in München in diesem Jahr von der Gemeinde Burghausen gestiftet.


Der Promenadeplatz vor dem Hotel Bayerischer Hof


Promenadeplatz vor dem Hotel Bayerischer Hof in München,
Foto: Helga Waess
Geradezu festlich erstrahlen die großen Leuchtkugeln in den Bäumen der Allee auf dem Promenadeplatz.

Blick auf den Marienhof in München

Bei so viel Lichterglanz, sei ein Blick hinter das Rathaus gestattet, wo für die neue S-Bahn-Stammstrecke gebuddelt wird, was das Zeug hält


Baustelle Marienhof in München, im Hintergrund das gelbe Dallmayr-Haus und
rechts die Rückseite vom Münchner Rathaus, Foto: Helga Waess

Artefakte aus der Münchner Geschichte

Gerne weisen wir an dieser Stelle noch einmal auf die Ausstellung der hier gesicherten Artefakte aus der Münchner Geschichte hin, die im Münchner Stadtmuseum am Mittwoch, 29. 11. 2017 eröffnet wird!



Mittwoch, 22. November 2017

Tommy Kent RockN Roll Muenchen

Eine Ausstellungseröffnung mit Live-Musik

Besuchen Sie  Die phantastische Welt des Tommy Kent - vom 22. November bis 12. Januar 2018 in einer Ausstellung in München


Mittwoch, 22. November 2017, 19:00 Uhr im Hansa-Haus, Briennerstrasse 39


Es waren die wilden sechziger Jahre als der Rock'n-Roller Tommy Kent mit "Susie Darlin" die Herzen der Jugendlichen eroberte. Die Bravo brachte Interviews und einen Star-Schnitt. In London entdeckte Kent  die Beatles, was ein originaler Brief von Paul McCartney belegt, und sang immer wieder selbst im Star Club. Es folgten über 40 Schallplatten, zahlreiche Filmrollen und insgesamt vier Millionen verkaufte Tonträger.

22. November 2017: Tommy Kent (rechts) singt zur Vernissage
seiner Ausstellung, Foto: Helga Waess

Auch jene des damaligen Rennfahrers und Photographen des Rennsports Werner Eisele und seiner Frau Iris.


Tommy Kent, Oktoberfest, Gemälde von 2017,
in der Ausstellung! Foto: Helga Waess

Heute Abend eröffnet der Rock'n Roller Tommy Kent mit Live-Musik seine Ausstellung im Hansa-Haus in München


 Denn noch während seiner Gesangskarriere absolviert Tommy Kent das Architekturstudium und studierte später an der Kunstakademie in L.A. Heute lebt der gebürtige Schwabinger wieder in seiner Heimatstadt und München freut sich auf die Ausstellung Die phantastische Welt des Tommy Kent ...

Donnerstag, 16. November 2017

Stadtmuseum München: Sonderausstellung "Funde vom Marienhof"

Das Stadtmuseum öffnet ein Archäologisches Schaufenster und präsentiert Funde aus München vom Mittelalter bis zur Neuzeit

Das Stadtmuseum präsentiert ab dem 29. November 250 Funde vom Marienhof


In München gibt es überall Baustellen, tiefe Baugruben und hohe Sicht-Zäune! Stellt sich die Frage: Was wird denn in München alles ausgegraben?
Unter dem Ausstellungstitel "Archäologisches Schaufenster im Münchner Stadtmuseum: Funde vom Marienhof" wird die Neugier der Münchner befriedigt. Denn immerhin hat man in der Münchner Altstadt im Zuge der U- und S-Bahn-Strecken-Sanierung  bis Dato über 250 archäologische Funde zu Tage befördert.

Münchner Stadtmuseum (Archivbild), Foto: Helga Waess

Alles begann mit den großen Grabungen am Marienhof in den Jahren 2011/2012


Damals stellte man verwundert fest, dass es hier noch Mittelalterliche Grundmauern gibt, die zum Wissen über die Stadtentwicklung beitragen. Darum bildeten staatliche und städtische Stellen zusammen eine interdisziplinäre Arbeitsgemeinschaft.

Unter dem Namen "Archäologie München" werten nun Spezialisten aller Altertums-Fachbereiche die zahlreichen Funde aus dem Untergrund der Stadt aus. Archäologen, Botaniker, Zoologen, Anthropologen, Kunsthistoriker und Historiker haben endlich NEWS zu erforschen. Sicherlich werden Volkskundler und Soziologen hier auch gerne etwas mitreden.


Wie stellte sich das Alltagsleben, die Umwelt oder überhaupt das gesamte Stadtbild Münchens in früherer Zeit dar?


Neue Aspekte der Forschung ergaben sich aus Keramik-, Glas- und Lederfunden. Aber auch Tierknochen oder Pflanzenreste erzählen vom Alltag des Münchners im Mittelalter. Wie ernährten sich die Münchner und was findet sich noch aus der Neueren Geschichte? Spuren des Zweiten Weltkrieges weist zum Beispiel das am Marienhof gefundene, verbogene Hotelgeschirr vom Café Deistler auf.

Eröffnungsvortrag: "Schaufenster in Münchens Vergangenheit"
Zeit: Dienstag, 28. November 2017, um 19:30 Uhr
"Die Ausgrabungen am Marienhof 2011/12" Ein Eröffnungsvortrag Dr. Christian Behrer, Büro für Denkmalpflege, Regensburg

Münchner Stadtmuseum 

(Link führt zur Homepage des Stadtmuseums)

St.-Jakobs-Platz 1
80331 München

Donnerstag, 9. November 2017

Louvre Abu Dhabi

Louvre Abu Dhabi 

Ein Museum an der Küste des Persischen Golfs: alles ist eingerichtet, eingeweiht und bereit zur Besichtigung


Auf 8600 Quadratmeter Ausstellungsfläche präsentiert der  Louvre Abu Dhabi große Kunstwerke aus allen Jahrhunderten


Das große Kunstmuseum am Persischen Golf, der Louvre Abu Dhabi, wird am Samstag, den 11. November 2017 für das Publikum geöffnet. Seit 2007 sind die Vereinigten Arabischen Emirate mit dem Aufbau eines großen Museums, das die Kunstgeschichte einer globalisierten Welt präsentieren soll, beschäftigt. Unter den großen Galerien und Auktionshäusern weltweit war der geplante Kunstbau, dessen Name sich nicht nur vom Pariser Museum Louvre herleitet, sondern ähnliche Ansprüche herleitet, ein zusätzlicher Ort, um große Kunst in eine öffentliche Sammlung zu bringen. Wegen der langen Bauphase wurden Einzelausstellungen des Bestandes bereits in kleineren Ausstellungen vorab gezeigt -  wie 2013 im Louvre in Paris (Katalog siehe unten). Nach zehn Jahren Bauzeit mit etlichen Verzögerungen denkt zurzeit niemand mehr an den langen Weg bis zum heutigen Prachtbau, denn jetzt ist alles eingerichtet, eingeweiht und bereit zur Besichtigung.

Foto: Helga Waess (Archiv)

Der Louvre Abu Dhabi wurde durch den Präsidenten der Vereinigten Arabischen Emirate Chalifa bin Zayid Al Nahyan und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron eingeweiht


Präsident Chalifa bin Zayid Al Nahyan und Präsident Emmanuel Macron weihten in einer aufwendigen Zeremonie den Kunstbau des französischen Architekten Jean Nouvel auf der traumhaft gelegenen Insel Saadiyat ein. Der Architekt habe, so Macron in seiner Eröffnungsrede einen "Tempel der Schönheit" erschaffen. Der französische Präsident ergänzte, dass man seit Fjodor Dostojewski wisse:

"Die Schönheit wird die Welt retten!"
Der Louvre Abu Dhabi stellt eine Einheit aus moderner Architektur und traditioneller Baukunst des Landes dar. Über 55 Quaderbauten reihen sich aneinander oder werden gestapelt. Zwischendrin finden sich immer wieder Brunnen und Becken mit kühlendem Nass.
Das wahrhaft imposante Museumsgebäude hat eine Kuppel-Diagonale von ganzen 180 Metern. Die Kuppel alleine wiegt übrigens fast soviel wie der Eiffelturm (7500 Tonnen). Auf einer Ausstellungsfläche von 8600 Quadratmetern werden allein 6400 Quadratmeter von der Dauerausstellung bespielt; dennoch ist der original Louvre in Paris über acht Mal größer als jener in Abu Dhabi.

Für die Vereinigten Arabischen Emirate bedeutet die globale Kunstpräsentation im neuen "Louvre" eine Öffnung in eine neue Weltsicht. Im Beisein des Kronprinzen der Emirate, Mohammed bin Said Al Nahjan, des marokkanischen Königs Mohammed VI., des bahrainischen Königs Hamad bin Isa al-Chalifa  und des afghanischen Präsidenten Mohammad Ashraf Ghani hob Ministerpräsident Mohammed bin Raschid Al Maktum hervor:
"Der Louvre Abu Dhabi ist unser kultureller stolz - er wird Ost und West zusammenbringen und zeigt unsere Fähigkeit, das Dunkel mit Licht zu bekämpfen."

Gespannt wartet die Öffentlichkeit auf die Eröffnung des Kunsttempels Louvre Abu Dhabi 


Auf über 6000 Quadratmetern wird in diesem beeindruckendem Kunsthaus die Geschichte der Menschheit vor Augen geführt und die Gemeinsamkeiten der Kulturen hervorgehoben.

Die Gesamtkosten für das neue Museum beliefen sich auf circa 1,5 Milliarden €, wobei fast eine Milliarde an den Pariser "Louvre" gingen - zum Beispiel für die Benutzung des Namens,  Expertisen durch Kuratoren und viele hochkarätige Leihgaben. Weitere Partnermuseen des Museums am Persischen Golf sind das Orsay-Museum, das Schloss Versailles und das Pariser Centre Pompidou.
Und so kommen nicht nur Altmeister aus dem Pariser Louvre nach Abu Dhabi, auch der Künstler Ai Weiwei ist mit dem "Brunnen des Lichts" vertreten. Piet Mondrian malte einst die Ikone "Komposition aus Blau, Rot, Gelb und Schwarz" und was darf in einem Museum der Welt-Kunstgeschichte nicht fehlen Vincent van Goghs "Selbstporträt".

Katalog der Sonderausstellung zur Sammlung des Louvre Abu Dhabi aus dem Jahr 2013:


  • Laurence des Cars: Louvre Abou Dabi. Naissance d’un musée, Katalog zur Ausstellung im Louvre Paris, Musée du Louvre und Skira, Paris 2013, ISBN 978-2-08123-237-2.



Sonntag, 5. November 2017

Oktoberfest Abbau 2017 Muenchen

München: Oktoberfest-Abbau


Wir zeigen hier Impressionen vom Abbau des Oktoberfestes 2017 

Das Münchner Oktoberfest 2018 wird übrigens vom  22. September bis 07. Oktober laufen


Gerne erinnern wir uns an das Oktoberfest 2017. Seit dem 4. Oktober wird abgebaut und in den letzten Tagen, immerhin haben wir Anfang November, sogar bei strahlendem Sonnenschein.

Oktoberfest-Abbau mit Bavaria und Ruhmeshalle, 2017 im November,
Foto: Helga Waess

Während die Theresienwiese für Fußgänger, Radler und Sportler noch gesperrt ist und nur ein Weg von der Bavaria aus begehbar ist, wird hinter den Bauzäunen bereits das Winter-Tollwood-Gelände bebaut.

Oktoberfest-Abbau und Tollwood-Aufbau, 2017 im November,
Foto: Helga Waess

Die Oide Wiesn war für viele Besucher etwas ganz Besonderes; auch hier wird fleißig zurückgebaut.

Oktoberfest-Abbau 2017, Foto: Helga Waess
 Der Löwenbräu-Turm stand in der ersten Novemberwoche noch. Allein der Löwe dreht sich nicht mehr!

Löwenbräu-Turm, Okoberfestwiese im November 2017,
Foto: Helga Waess


Hinter den Streben der zurückgebauten Bierzelte ist das weiße Dach des Tollwood Winterfestivals 2017 zu erkennen. Freuen wir uns auf diese gemütliche Vorweihnachtszeit und das Festival vom  23. November bis 31. Dezember 2017 auf der Theresienwiese in München.

Oktoberfest-Abbau 2017, München
Foto: Helga Waess

Oktoberfest-Abbau 2017, München, Foto: Helga Waess

 Auf dem Oktoberfestgelände wird eingepackt!


Oktoberfest-Abbau 2017 von der Theresienhöhe aus gesehen, Foto: Helga Waess

Die Fahrgeschäfte waren zuerst fort. Jetzt folgen die Zelte.


 Die Türme leuchten von Weitem


Oktoberfestgelände - Abbau 2017, Foto: Helga Waess

Wenn es Abend wird in München, bekommt selbst der 

Oktoberfest-Abbau ein romantisches Licht!


Oktoberfest-Abbau 2017 von der Bavaria aus gesehen, Foto: Helga Waess

Die Sonne senkt sich hinter der Bavaria und die Gerippe der Bäume am Bavariaring scheinen fast zu trauern. So ganz ohne Blattwerk werden sie den Winter erwarten, wenn wieder Ski-Langläufer über die Schneedecke der Theresienwiese in München zur Arbeit laufen.


Abendstimmung auf der Wiesn im November 2017, Foto: Helga Waess

Fast romantisch scheint die Bavaria von der Ruhmeshalle aus die Theresienwiese mit den Rest-Bauten vom Oktoberfest zu bewachen 


Oktoberfestgelände bei Nacht, Abbau 2017, Foto: Helga Waess


 Und am Morgen geht es gleich weiter. 

Schwere, große Kräne helfen die kostbaren Bierzelte von Paulaner, Löwenbräu, Spaten und Co. fachgerecht zu zerlegen, damit es im nächsten Jahr wieder schnell aufgebaut ist.

... damit am 22. September 2018 um 12.00 Uhr nach dem offiziellem Faß-Anzapfen das Fest pünktlich beginnen kann. Im Schottenhamel Festzelt wird dann, vom OB mit dem ersten offiziellen Krug "Wiesnbier 2018" verkündet "O'zapft is"! 

Über der Stadt dröhnen dann die Böllerschüsse, damit es ein jeder weiß: 

Die Fünfte Jahreszeit beginnt und "Wiesn ist's in Minga!"

Abbau des Oktoberfestes in München, Foto: Helga Waess, 2017

München. Haus der Kunst: Boltanski und Schwerfel

Muenchen - Haus der Kunst


Ein Künstlergespräch zwischen Christian Boltanski und Heinz-Peter Schwerfel im Haus der Kunst


Dienstag, 7. November 2017, 17.30 Uhr im Haus der Kunst



Zur Ausstellung „CHRISTIAN BOLTANSKI: ANIMITAS. Selected Works", die neue Werke des französischen Künstlers zeigt, findet im Haus der Kunst ein Künstlergespräch statt. Eintritt frei!
Der Kunstautor Heinz-Peter Schwerfel und Boltanski, der wichtigste Künstler der französische Nachkriegsgeneration werden über Kunst reden. Boltanskis Einfluss auf die Künstler Frankreichs ist enorm. Die Geschichte, das Mensch-Sein und die Spurensuche bzw. ihre Sicherung spiegeln sich in seinen Kunst-Installationen der letzten Jahrzehnte.

Haus der Kunst, München, Foto: Helga Waess (Archiv)

Kunst-Installationen mit Dingen aus dem Eigentum unbekannter, verstorbener Personen

"Verloren in München" heißt eine der Installationen von Christian Boltanski, in welcher Stücke aus dem Münchner Fundbüro zum "Archiv des Verlassen- und Vergessenseins" arrangiert wurden.

Der Künstler Boltanski und Heinz-Peter Schwerfel, der als  Filmemacher und Kunstkritiker neue Fragen stellen wird, werden am 7. November sicherlich ein interessantes Gespräch führen und neue Sichtweisen vorstellen.
Schwerfel schreibt z.B. für das  art Magazin, Die ZEIT und Lettre International. Seine Filmporträts über die Künstler Georg Baselitz, Rebecca Horn, Bruce Nauman, Alex Katz, Christian Boltanski oder Anish Kapoor (etc.) werden auf Kunstfestivals immer wieder gezeigt.



Stiftung Haus der Kunst München, gemeinnützige Betriebsgesellschaft mbH

Prinzregentenstraße 1

Die Veranstaltung ist eine Kooperation von Espace Louis Vuitton München und Haus der Kunst (der Link führt zur Homepage vom HAUS DER KUNST!)



Freitag, 3. November 2017

Deutsche Fußball-Nationalmannschaft mit Götze und Gündogan

Deutsche Nationalmannschaft KADER


Mario Götze und Ilkay Gündogan sind wieder im Kader der Fußballnationalmannschaft - neu aufgestellt ist Marcel Halstenberg vom RB Leipzig

Und die Klassiker-Spiele der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft am 10. und 14. November gegen England und Frankreich


Der Bundestrainer hat Mario Götze und Ilkay Gündogan in die Nationalmannschaft zurückberufen. Der Weltmeister-Siegtorschütze Götze und der  27-jährige Gündogan von Manchester City sind wieder Teil von Löws Team. Neu hinzu kommt der 26-jährige Marcel Halstenberg von Leibzig.

Fan der Mannschaft in Berlin vor dem Hotel Adlon,
Foto: Helga Waess (Archiv)

Joachim Löw steht zu den Weltmeistern Mario und Güni:


“Mario Götze und Ilkay Gündogan haben sich nach ihren Zwangspausen wieder stabilisiert. Sie spielen in ihren Klubs wieder wichtige Rollen und sind im Rhythmus. Sie haben beide schon bewiesen, welcher Gewinn sie für jede Mannschaft sein können, wenn sie fit sind. Wir freuen uns, dass sie wieder dabei sind.”

Und auch der Zugang vom RB Leipzig überzeugte Löw auf der ganzen Linie:

 “Marcel Halstenberg hat in seinem Verein konstant gute Leistungen gebracht und auch bei seinen Auftritten in der Champions League unter Beweis gestellt, dass er auf internationalem Niveau mithalten kann. Wir sind von seinem Potenzial überzeugt und haben nun die Gelegenheit, ihn gegen starke Gegner zu testen.”

Die Spiele der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft am 10. und 14. November

Merken sollt man sich folgende Spiele-Abende mit Live-Übertragung:

  • England, am Freitag, 10. November (ab 21 Uhr, live im ZDF), im Wembley-Stadion in London 
  • Frankreich am Dienstag, 14. November (ab 20.45 Uhr, live in der ARD), im Rhein-Energie-Stadion Köln



Im Frühjahr 2018 geht es dann in Düsseldorf gegen Spanien (23. März) und in der Hauptstadt gegen Brasilien (27. März).

Weltmeister und Europameister treffen aufeinander:


Der Weltmeister Deutschland trifft auf England, Frankreich, Spanien und Brasilien, die immerhin acht Weltmeister- und fünf Europameistertitel aufweisen.


Joachim Löw freut sich auf hochkarätige Spiele:

“Wir treffen zum Ende des Jahres noch mal auf zwei Gegner auf Augenhöhe. Das werden richtig gute Tests, die uns auch mit Blick auf die WM weitere Erkenntnisse liefern werden. England ist so stark wie seit Jahren nicht und verfügt über viele gute junge Spieler. Der englische Fußball hat sich enorm weiterentwickelt, was nicht zuletzt die jüngsten internationalen Erfolge der Nachwuchsmannschaften beweisen. Auch Frankreich hat viele hervorragende Spieler, die allesamt top ausgebildet sind, schnell und athletisch. Es ist schön, dass wir uns zum Jahresabschluss noch mal zu Hause unseren Fans in einem Duell gegen ein Topteam präsentieren können. Wir freuen uns auf eine tolle Kulisse und die Unterstützung unserer Anhänger in Köln.”

Hier noch eine Fußball-Bilanz für ENGLAND und FRANKREICH 


Gegen England gewann die Mannschaft 13-mal, es gab sechs Unentschieden und aber auch16 Niederlagen

In 28 Spielen gegen die Franzosen gewann die Mannschaft neunmal, sechsmal gab es ein Unentschieden und 13-mal wurde man besiegt.

Staatliche Antikensammlungen München

München Staatliche Antikensammlungen

Viel Spaß mit den alten Griechen! Ein Kindertag in den Antikensammlungen


Am Sonntag, dem 12. November 2017, 10:00-17:00 Uhr, ist wieder Kindertag in den Staatlichen Antikensammlungen in München.
Wie die Kinder im antiken Griechenland zwischen Skulpturen und Säulen spielten, so werden am 12. November auch in den Münchner Sammlungen die Kinder mit jeder Menge Spielen, Abzählreimen und Liedern ihren Spaß haben.

Logo der Staatlichen Antikensammlungen München

Antikensammlungen mit speziellen Führungen für Kinder ab 5 Jahren 


Thematisiert werden die griechischen Spiele und Feste, es gibt spezielle Kinderführungen, Rätsel-Spaß und Kreativ-Stationen, an denen die Kleinen Antike Spiele rekonstruieren und herstellen können.

Der Sport spielte im griechischen Altertum eine große Rolle, 



  • weshalb in den Sammlungen am Kindertag Spiele mit Reifen und Ball erlebt werden können. 
  • Aber auch Brett- und Würfelspiele kommen nicht zu kurz. 
  • Und, dass es im Haushalt der Alten Griechen auch lebende Tiere wie Hund, Gans oder Huhn gab und diese als Spielkameraden der Kinder dort mit wohnten, 
  • dass lernt man ebenso wie die Tatsache, dass sogar Erwachsene viel Spaß bei ausgiebigen Umzügen und  Festen hatten.

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Museumspädagogischen Zentrum (MPZ) in den Staatliche Antikensammlungen


  • Ohne Anmeldung, 
  • für Familien mit Kindern ab 5 Jahren, 
  • Kinder Eintritt frei, 
  • Erwachsene Museumseintritt 1,- €, ggf. Materialkosten 1,- bis 5,- €
  • Kaffee und Kuchen werden angeboten


Ort: Staatliche Antikensammlungen - Königsplatz 1

Mittwoch, 1. November 2017

Afrika! Museum Fünf Kontinente in München

Muenchen Museum Fünf Kontinente 


Unter dem Motto "Afrika!" lädt das Museum Fünf Kontinente zum Themen- und Familientag 

am 26. November 2017 von 11:00 – 18:00 Uhr



Afrika! ist mehr als ein Kontinent. Afrika ist Leben. UND: Afrika ist Kunst und Kultur. Über das Programm des diesjährigen Themen- und Familientages sollen die Besucher des Museums Fünf Kontinente in der Maximilianstrasse in München den Kontinent über Musik, Tanz, Filme, Foto-Shows, Vorträge und Führungen kennen lernen.
Es werden Geschichten erzählt und Afrikanisches Kunsthandwerk oder auch Mode vorgestellt. Neben  Reiseveranstaltern wird das Land aber vor allem durch Afrikanische Speisen und Getränke präsent sein. Und zum bunten Abschluss des Thementages "Afrika" findet um 18:00 Uhr ein Konzert mit der Gruppe "Afrika Express" statt.

Museum Fünf Kontinente - ehemals Museum für Völkerkunde
in München, Foto: Helga Waess (Archiv)

Programm zum Thementag "AFRIKA!"


Mit der Sonderausstellung "Kids behind the Camera. Mach dir ein Bild. Ein Projekt von Marie Köhler mit Kindern aus Burkina Faso und Ruanda" wird noch eine andere Sicht auf den Alltag in Afrika gegeben

Den Flyer zum Thementag (mit Programmablauf) – Familientag Afrika - können Sie hier herunterladen.


THEMENTAG Afrika im
MUSEUM FÜNF KONTINENTE

DATUM: 26. November 2017, 11 – 18 Uhr
EINTRITT: 7 €, ermäßigt 5 €